Monday, January 27, 2014

UN-Gericht zieht Seegrenzen neu: Mehr Pazifik für Peru

Selbst Gerichtspräsident Peter Tomka sprach von einem "ungewöhnlichen Fall": Es ging um einen jahrzehntealten Grenzstreit zwischen Chile und Peru im Pazifik. Der Internationale Gerichtshof der Vereinten Nationen in Den Haag hat nun entschieden und die Seegrenze zwischen beiden Ländern neu gezogen. Küstennahe fischreiche Gewässer bleiben demnach bei Chile, Peru erhält weiter draußen im Pazifik einige Gebiete hinzu. Unklar blieb zunächst, wie groß das Seegebiet ausfällt, das Peru künftig nutzen kann. Die Regierung rechnet nach eigenen Angaben mit bis zu 50.000 Quadratkilometern. Der Argumentation Chiles, wonach die Grenze durch Verträge aus den 1950er-Jahren geregelt sei, folgte der IGH nicht. 

Präsidenten verfolgen Urteilsverkündung live

Der Vertreter Chiles in Den Haag, Alberto van Klaveren, bedauerte die Entscheidung "zutiefst". Das Gericht akzeptierte zwar den von Chile geforderten Ausgangspunkt für die Grenzziehung auf dem Festland. Von dort wird aber eine Grenzlinie von 80 Seemeilen seeinwärts gezogen, die dann südlich in Richtung des chilenischen Gewässers weitergeht. Das ist zum Vorteil Perus.
Chiles Präsident Sebastián Piñera und Perus Staatschef Ollanta Humala verfolgten die Urteilsverkündung in ihren Ländern live. Während Piñera von einem "einem bedauernswerten Verlust" für sein Land sprach, bezeichnte Perus Staatschef Humala die Entscheidung als ein "Sieg des Friedens".
Allerdings gibt es zwischen Peru und Chile unterschiedliche Ansichten, wie schnell das Urteil umgesetzt werden kann. Chile hatte bereits im Vorfeld der Entscheidung eine gemeinsame Arbeitsgruppe angeregt, was von Peru skeptisch gesehen wird.

Angespannte Beziehungen

Die Beziehungen zwischen beiden Andenländern sind traditionell angespannt, was auf den Pazifik-Krieg, auch "Salpeter-Krieg" genannt, von 1879 bis 1884 zurückzuführen ist. Chile hatte damals seine drei nördlichsten Provinzen von Peru und Bolivien erobert. Bolivien verlor damals seinen Zugang zum Meer. Auch Bolivien hofft nun auf Grenzänderungen per Gerichtsurteil. Die Regierung reichte 2013 Klage ein, um den einst verlorenen Zugang zum Pazifik zurück zu bekommen.
http://www.tagesschau.de/ausland/seegrenze-chile-peru100.html
27/1/14
--
-
Mehr zum Thema:
------------------------


No comments:

Post a Comment

Only News

Δημοσιεύτηκε από Geo Kok στις Τρίτη, 9 Φεβρουαρίου 2021

UK Vaccine Queue Calculator

Δημοσιεύτηκε από Geo Kok στις Παρασκευή, 5 Φεβρουαρίου 2021

https://www.youtube.com/watch?v=q6zSoc2ntM4

Δημοσιεύτηκε από Geo Kok στις Πέμπτη, 28 Ιανουαρίου 2021

Featured Post

US Democratic congresswoman : There is no difference between 'moderate' rebels and al-Qaeda or the ISIS

United States Congresswoman and Democratic Party member Tulsi Gabbard on Wednesday revealed that she held a meeting with Syrian Presiden...

Blog Widget by LinkWithin