Τετάρτη, 23 Μαΐου 2018

Syrien wirft USA absichtliche Bombardierung seiner Ölfelder vor

Syrien wirft USA absichtliche Bombardierung seiner Ölfelder vor
Die von den USA angeführte internationale Anti-IS-Koalition hat laut dem syrischen Außenminister Faisal Mekdad die Erdölförderstätten in Syrien mit Absicht bombardiert, damit sie die Regierung des Landes nicht nutzen kann.

„Sie haben es so gemacht, dass zig Millionen Dollar für die Wiederaufnahme der Arbeiten auf diesen Ölfeldern ausgegeben werden müssen“, sagte der Minister im Interview mit Sputnik.

Wie der Chefdiplomat Syriens anmerkte, werden mehrere Ölfelder jetzt von verschiedenen Gruppierungen kontrolliert, darunter von kurdischen Einheiten der Demokratischen Kräfte Syriens (DKS, engl. SDF).

„Wir wollen noch einmal betonen, dass die Kurden ein Bestandteil des syrischen Volkes sind. Wir wollen nicht, dass egal wer – Kurde, Araber oder Assyrer – im Interesse anderer Länder gegen die Interessen Syriens handelt. Ich hoffe, dass sie das begreifen werden“, konkretisierte Mekdad.

Außerdem meine man in Damaskus, dass die USA die kurdischen Einheiten unterstützen, „solange sich die Interessen der Seiten überschneiden“.
 [de.sputniknews.com]
 23/5/18

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου

Only News

Featured Post

US Democratic congresswoman : There is no difference between 'moderate' rebels and al-Qaeda or the ISIS

United States Congresswoman and Democratic Party member Tulsi Gabbard on Wednesday revealed that she held a meeting with Syrian Presiden...

Blog Widget by LinkWithin